Ausgabe 04/2018 vom 28. März 2018

Liebe Freund_innen von kulturen in bewegung,

„sounds from within“ am 23. März 2018 im Theater Akzent war ein wunderbarer Abend, der uns in Erinnerung bleiben wird. Die Künstler_innen haben gezeigt, dass Musik eine Sprache ist, die von allen verstanden wird und Menschen auf der ganzen Welt miteinander verbindet. Wir danken allen Besucher_innen und den Künstler_innen für ihre großartigen Auftritte.

Im April geht es weiter mit der Tour „Fingersounds“ von Julia Siedl, einer der herausragendsten österreichischen Pianist_innen  und Jyotsna Srikanth, einer der außergewöhnlichsten indischen Violist_innen, die in drei Städten in Österreich haltmachen wird. Gemeinsam zeigen auch sie, wie harmonisch miteinander Musik geschaffen werden kann. Bei unserem nächsten Lalala-Konzerte für Kinder am 22. April werden Liz Pereira und Mike Scharf musikalisch die Geschichte von Cupurira erzählen, einem kleinen Jungen mit feuerroten Haaren aus dem Amazonasgebiet.

 

Euer kulturen in bewegung-Team

 

 

 
 
  Kulturtipps
kulturen in bewegung
 
Lalala - Konzerte für Kinder: Lass uns mit Curupira spielen

22. April 2018, Wien

Im brasilianischen Urwald am Amazonas lebt ein kleiner Junge mit feuerroten Haaren namens Curupira.  Er ist ein mutiger und tapferer Beschützer der wilden Tiere und der Natur. Als Meister der Überlistung und Täuschung verwirrt er Wilderer und führt sie als Bestrafung immer tiefer in die Wälder hinein, dass diese nicht mehr nachhause finden. Dabei helfen ihm seine rückwärts gerichteten Füße, die Umweltzerstörer_innen auf eine falsche Spur lenken.
>Mehr

 

 
Abgesagt! Fingersounds: Julia Siedl & Jyotsna Srikanth

24. - 28. April, Österreich

Hier verschwinden Grenzen: geografisch, musikalisch und akustisch. Die beiden Musikerinnen lernten sich 2017 bei einem Festival in Dujanbe/Tadschikistan kennen und musikalisch schätzen. Nun zeigen die beiden außergewöhnlichen Interpretinnen, wie Kommunikation zwischen den Welten auch funktionieren kann. Ihre Sprache sind ihre Finger. Achtsamkeit und die Fähigkeit  sich aufeinander einzustimmen, zeichnet die beiden Ausnahme-Künstlerinnen aus.
>Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Film
 
Entwicklungspolitische Film- und Dialogabende

5. - 14. April 2018, Österreich

Die entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende bieten von 5.-14.4.2018 in Linz, Gramastetten, Freistadt und Haslach Spiel- und Dokumentarfilme aus und über die Demokratische Republik Kongo (DR Kongo), dazu Vorträge und Podiumsdiskussionen sowie ein Kulturprogramm.
>Mehr

 

© Magnetfilm

 
ZER - Viyana Galası

15. April 2018, Wien

ZER ist die Geschichte von Jan, der sich auf die Suche nach einem Lied macht, das ihm seine Großmutter Zarife, eine Überlebende des Dersim-Massakers von 1938, im Sterbebett vorgesungen hatte. Als Zarife für eine Krebstherapie nach New York gebracht wird, finden sie und ihr Enkelsohn Jan enger zueinander, die sich zuvor kaum kannten. Jan's Leben ändert sich daraufhin. Nach Zarife's Tod begibt sich Jan auf eine Reise nach den Spuren des Liedes und findet sich in den Trümmern eines Massakers in Dersim, in Kurdistan wieder.
>Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Tanz
 
São Paulo Dance Company - Peekaboo / Gen / Gnawa

21. April 2018, Linz

Feurige Leidenschaft, sprühende Energie und pulsierende Lebensfreude: Das sind die Markenzeichen der São Paulo Dance Company. Das temperamentvolle brasilianische Ensemble zählt zu den Top-Tanzkompanien Lateinamerikas und vereint auf virtuose Weise die Eleganz des klassischen Balletts mit einer zeitgenössischen Interpretation populärer brasilianischer Tanzformen. Bei den TanzTagen gastiert die weltbekannte und mit Preisen überhäufte Truppe mit einem dreiteiligen Programm.
>Mehr

 

© Marcela Benvegnu

 
Yui Kawaguchi - Bregenzer Frühling 2018

28. April 2018, Bregenz

Die beiden Japanerinnen Yui Kawaguchi und Aki Takase – mit dabei der außergewöhnliche französische Klarinettist Louis Sclavis, der Berliner DJ Illvibe sowie ein männlicher Tänzer – werfen zugleich einen Blick in die Vergangenheit und widmen sich einer berühmten Landsfrau: Õta Hisa, besser bekannt als Madame Hanako. Anfang des 20. Jahrhunderts brach Hanako von Japan nach Europa auf und eroberte in einer Zeit übersteigerter Faszination für das Fremde die westliche Kulturlandschaft. '
>Mehr

 

© Michael Felsch

 
 
  Kulturtipps
Musik
 
Ana Paula da Silva

4. April 2018, Linz

Die charmante Singer-Songwriterin und Gitarristin, Ana Paula da Silva aus Santa Catarina im Süden Brasiliens, begann ihre Laufbahn als Tänzerin und entwickelte sich danach rasch zur gefeierten und weltweit anerkannten Musikerin, Komponistin und Produzentin.
>Mehr

 

© Pena Filho / Divulgação

 
Benefizkonzert: Gedenkstätte für Thomas Sankara

8. April 2018, Wien

Benefizkonzert für den Bau der Thomas Sankara Gedenkstätte in Burkina Faso, im Club "Replugged" mit Adama Dicko, Karim Sanou & Djakali Kané und Extreme Mind. Die Einnahmen kommen dem Projekt "Gedenkstätte für Thomas Sankara" zugute, für das sich zivilgesellschaftliche Initiativen in Ouagadougou / Burkina Faso engagieren.
>Mehr
 

 

 
Ester Rada

24. April 2018. Innsbruck

Wer Amy Winehouse oder Solange mag, ist bei Ester Rada goldrichtig, versprochen! Auf ihrem neusten Album «Different Eyes» führt uns die israelische Sängerin mit äthiopischen Wurzeln in die weite Welt des Soul und R’n’B. Tighte Grooves und knackige Bläser ergänzen ihre starke Soul-Stimme, in der sich ihre Vorbilder von Nina Simone, Aretha Franklin bis Erykah Badu wiederspiegeln. Auf «Different Eyes» singt Rada sowohl in Englisch, Hebräisch und Amharisch.
>Mehr

 

© fot. prasowe

 
Creology - Carmen Souza

27. April 2018, Graz

Carmen Souza gehört ohne Zweifel zu den wichtigsten Singer- Songwritern der neuen Generation und ist eine wahre Botschafterin der Kultur ihrer Vorfahren. Mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus traditionellen kapverdischen Rhythmen, portugiesischem Fado, Jazz und Soul gilt Carmen Souza mit ihrer fesselnden, Oktaven umspannenden Stimme seit dem Tod der kaverdischen Musiklegende Cesaria Evora als eine der prägendsten Stimmen dieser so speziellen Inselwelt.
>Mehr

 

© gamsbART

 
47SOUL

28. April, Innsbruck

Aufgepasst! 47SOUL sind einer der vielversprechendsten Newcomer aus dem Nahen Osten und präsentieren der Welt ihr eigenes, einzigartiges Genre „Shamstep“ – eine Fusion aus traditioneller Straßenmusik der „Sham“-Region (Palästina, Libanon, Jordanien, Syrien), elektronischen Beats sowie Einflüssen aus Hip/Hop, Funk und Rock. Melodien, welche schon seit Jahrhunderten durch die arabische Welt schallen, verbinden 47SOUL gekonnt mit analogen Synthesizer-Sounds, hypnotischen Gitarrenriffs und Strophen auf Arabisch und Englisch. 
>Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Theater
 
Pal, mein Bruder!

12. - 18. April 2018, Wien

1998: Familie Chopra gehört zu einer nicht-akzeptierten Minderheit in einem totalitären System. Das erstgeborene Kind ist ein Mädchen, Jasmeet. Sie möchte später eine berühmte Tänzerin werden. Als dann endlich der lang erwartete Stammhalter geboren wird, ist die Erkenntnis bitter: Sohn Pal wird mit Trisomie 21 geboren. Jasmeet liebt diesen Bruder und nimmt sich fortan seiner an.
>Mehr

 

© Antonia Röper

 
 
  Kulturtipps
Ausstellung
 
Bouchra Khalili

13. April - 17. Juni 2018, Wien

Die marokkanisch-französische Künstlerin Bouchra Khalili beschäftigt sich mit Themen der Migration und Bürgerschaft, Gemeinschaft, Subjektivität, Minderheiten und Solidarität sowie mit (Mutter-) Sprache, Überlieferung, Selbstermächtigung und Erzählkunst. Sie hinterfragt hegemoniale Narrative kritisch und begründet und betreibt, vorwiegend mittels Video, Fotografie und Installation, eine „alternative Geschichtsschreibung“.
>Mehr

 

© Bouchra Khalili

 
Mika Rottenberg

21. April - 1. Juli 2018, Bregenz

Die in Argentinien geborene und in Israel aufgewachsene Künstlerin Mika Rottenberg beschäftigt sich mit den Kreisläufen der Produktion und den Verkehrsformen von Waren. Ihre Kunst ist weder distanzierte Kritik noch präzise politische Dokumentation. Eher betreibt sie eine Gegenwartsanalyse in verzerrender, karikativer Übertreibung. Rottenberg entführt in beklemmende Räume. Den Kern dieser aus Karton oder Fundstücken gebastelten Installationen bildet jeweils ein Video, das bestimmte Produktionsabläufe zeigt, wie zum Beispiel das Auslesen von Perlen aus Muschelschalen.
>Mehr

 

© Jessica Chou

 
 
  Kulturtipps
Diskurs
 
Vortragsreihe: antirassistische, BPoC und migrantische Perspektiven aus Kunst und Bildung

bis 28. Juni 2018, Wien

Das Interesse der Vortragsreihe ist es, einen Dialog zwischen den eingeladenen Vortragende und lokalen Aktivist*innen, Theoretiker*innen und Künstler*innen herzustellen. Gespräche rund um aktuelle Bedingungen von Schwarzen, PoC und migrantischen Lebensrealitäten innerhalb des Kunstfeldes sollen Antirassistische Kämpfe und ermächtigende Strategien aufzeigen. 
>Mehr

 

 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/3, 
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Ines Greinstetter
Rückfragen und Reaktionen bitte an greinstetter@vidc.org

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2018 VIDC

Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung
erhalten wollen, oder wenn Sie Ihre Daten ändern wollen
klicken Sie bitte hier.