FemFriday #6 Sa-Roc & Dynasty


Ausgabe 11/2018 vom 31. Oktober 2018

Liebe Freund*innen von kulturen in bewegung,

im November bieten wir die Möglichkeit sich durch Kunst, Kultur und Dialog einem breiten Spektrum an Themen und Fragen zu widmen. Wir versuchen zu zeigen, wie durch künstlerischen Austausch Diversität gelebt und erfahren werden kann. So diskutieren bei Let´s talk about Dis-Othering #3 unter anderem Vanessa Joan Müller (Dramaturgin, Kunsthalle Wien), Christophe Slagmuylder (Intendant, Wiener Festwochen) und Elisabeth Tambwe (Performance Künstlerin) über kulturelle Identität, Diversität und Prozesse des „otherings“ in europäischen Kulturinstitutionen. Am 9. November werden bei FemFriday #6 die US-amerikanischen Hip-Hop- und Soul-Künstler*innen Sa-Roc und Dynasty mit DJ Sol Messiah auf der Bühne des Weltmuseum Wien stehen. Die Filmvorführung von True Warriors behandelt  die wahre Begebenheit eines Anschlages auf Schauspieler*innen und Musiker*innen in Kabul bei der Premiere ihres Theaterstücks über Selbstmordanschläge. Viele spannende Themen, die uns in diesem Monat begegnen und zur Auseinandersetzung anregen!


Euer kulturen in bewegung-Team

 
 
  Kulturtipps
kulturen in bewegung
 
FemFriday #6 Sa-Roc / Dynasty

09. November 2018, Wien

Hip Hop  und Soul-Künstlerin Dynasty ist in Queens aufgewachsen und lebt jetzt in LA. Sie hat die Seele einer Träumerin und folgt furchtlos ihrem Traum, egal wohin der Weg auch führen mag. Beeinflusst vom kernigen Sound des Nordens und von den Herausforderungen des Lebens, trägt sie ihr Herz auf der Zunge. Der legendäre DJ Premier nannte sie „Spit Queen“ wegen ihrer direkten Art am Mikrofon. Es gibt bei ihre keine Tricks und Kniffe, keine ausgearbeitete Agenda, sondern nur ihren bodenständigen und puren Zugang zur Musik, der alle Grenzen überwindet.
> Mehr

 

 
Lalala - Konzerte für Kinder: Hola Cubaustria!

18. November 2018, Wien

Was haben zwei so unterschiedliche Länder wie Cuba und Österreich gemeinsam? Natürlich!!! Das Wichtigste!!! Musik, Musik, Musik!!! An diesem Konzertnachmittag begeben sich die beiden Kinderliedschreiber und famosen  Musikmatrosen Frenk Lebel alias Brennholz.Rocks und Eldis La Rosa auf große Musikentdeckungsfahrt in die noch unerforschte Alpenkaribik! Und ihr Publikum ist natürlich mitten dabei. Hier wird geklatscht und gestampft, getanzt und gesungen. Denn zusammen sind wir Los Marineros Musical! Anker lichten! Hola Cubaustria!
> Mehr

 

 
Let's talk about Dis-Othering #3

22. November 2018, Wien

“Let’s talk about Dis-Othering ” ist eine Gesprächsreihe, die in Graz, Linz, Wien und St. Pölten innerhalb des Creative Europe Projektes „Dis-Othering – Beyond Afropolitan and other Labels“ stattfindet. Künstler*innen, Kurator*innen und Vertreter*innen von Kulturinstitutionen treten in einen Dialog über kulturelle Identität und bestehende Prozesse des „Otherings“ in europäischen Kulturinstitutionen.
> Mehr

 

 
True Warriors

22. November 2018, Wien

Kabul, 11. Dezember 2014. Bei der Premiere eines Theaterstücks über Selbstmordanschläge sprengt sich ein 17 Jahre alter Junge in die Luft. Manche Zuschauer*innen klatschen - sie halten die Explosion für eine besonders realistische Inszenierung. Erst als Panik ausbricht, verstehen sie, was passiert ist. Der Dokumentarfilm TRUE WARRIORS erzählt die Geschichte der Schauspieler*innen und Musiker*innen, die an diesem Tag auf der Bühne standen. 
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Ausstellung
 
Moderne Kunst aus Syrien - „Malen ist eine Heimat“

bis 14. November 2018, Wien

Moderne Kunst aus Syrien – „Malen ist eine Heimat“ Bei dieser Ausstellung zeigt die kleine galerie Werke von sechs Künstlern, die eine völlig unterschiedliche Bildsprache haben. Es sind Künstler im Exil. Also Künstler mit direkter Betroffenheit oder innerer Verbundenheit. Es ist eine fremde, dann aber wieder vertraute Bildsprache. Eine Malerei, Zeichnung die aus ganz persönlichen Erfahrungen, Erinnerungen und Geschichten schöpft, Werke, deren Erfinder die kulturelle Herkunft nicht verleugnen, aber diese nicht offensiv oder gar plakativ in ihre Kunst legen...
> Mehr

 

Maram Matouk

 
 
  Kulturtipps
Literatur
 
Wo Mut die Seele trägt

07. November 2018, Linz

Nahid Shahalimi wurde in Afghanistan geboren, floh in den 1980er- Jahren mit ihrer Mutter und ihren Schwestern nach Kanada und lebt seit 2000 in München, als Künstlerin, Autorin und Aktivistin. Für dieses Buch reiste sie wieder nach Afghanistan, um mit Frauen und Mädchen über ihre Träume, über Mut, Trauer, aber auch Lebensfreude zu sprechen. Wir erfahren von Skateboard fahrenden Mädchen, von Frauen, die im Krieg gekämpft haben oder sich politisch engagieren ohne Angst. Aber auch von Frauen, die Opfer wurden und deren Familien erzählen.
> Mehr

 

© Isa Foltin/Getty Images

 
 
  Kulturtipps
Film
 
Sila

02. November 2018, Graz

Liberian activist Silas Siakor is a tireless crusader against illegal logging. He’s watched multinational corporations wreak havoc on the environment by enriching themselves and impoverishing the local population. This kind of corruption has gone on for so long that it can induce fatigue. But Silas is a bracing wake-up call to the power of citizens to fight back. Filmmakers Anjali Nayar and Hawa Essuman chronicle Siakor’s work over five years as he exposes ties between loggers and politicians.
> Mehr

 

© Crossroads Festival

 
Das Kongo Tribunal

13. November 2018, Salzburg

Das unverschleierte Portrait eines der größten und blutigsten Wirtschaftskriege der Menschheitsgeschichte. In mehr als 20 Jahren hat der Kongokrieg bereits über 6 Mio. Tote gefordert. Die Bevölkerung leidet unter einem Zustand völliger Straflosigkeit, die Verbrechen des Krieges wurden nie juristisch verfolgt. Viele sehen in dem Konflikt eine der entscheidenden wirtschaftlichen Verteilungsschlachten im Zeitalter der Globalisierung, liegen hier doch die wichtigsten Vorkommen zahlreicher High-Tech-Rohstoffe. 
> Mehr

 

 
Matangi/Maya/M.I.A.

23. November - 06. Dezember 2018, Wien

Von Bürgerkriegs- und Migrationserfahrungen bis zum Aufstieg zum populären aber kontroversen Star – der Dokumentarfilm spürt dem Leben der Sängerin und Pop-Ikone M.I.A. nach. In Sri Lanka als Kind des Begründers der tamilischen Unabhängigkeitsbewegung geboren, flieht Mathangi „Maya“ Arulpragasam alias M.I.A als Neunjährige mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach London. Mit dem ursprünglichen Plan, Dokumentarfilmerin zu werden, kehrt sie als Kunststudentin nach Sri Lanka zurück und filmt ihre Familienangehörigen.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Musik
 
Kobalo

04. November 2018, Langenlois

Es rauscht, es plätschert, es gurgelt, es erfrischt, es belebt.
Bei  KOBALO steht das Lebenselexier Wasser im konzertanten Mittelpunkt. Inspiriert von der Musik ihrer Vorfahren, spürt das Trio der spirituellen Welt der westafrikanischen Wassergeister nach. Gespielt wird mit und auf großen und kleinen Kürbissen, aber auch die typischen Saiteninstrumente wie Kora (Harfe) oder Ngoni (Laute) fehlen nicht.
> Mehr

 

© Silvia Driefer

 
Weltkulturkonzert "Auf zu neuen Ufern"

09. November 2018, Wien

Integration mit Vielfalt – Unter dem Dach der VHS Ottakring wird eine farbige und inspirierende Palette von Künsten aus aller Welt vereint und auch miteinander verbunden: Von leidenschaftlichen Jodlern aus dem österreichischen Alpenland über zarte Pipa-Klänge aus China bis zu pulsierenden Trommelklängen aus Brasilien. Vorwiegend in Wien lebende und lehrende KünstlerInnen aus der ganzen Welt präsentieren ihre Musik, ihre Tänze und auch bildnerischen Künste.
> Mehr​​​​​​​

 

 
Kiann ft. Insingizi

15. November 2018, Wien

Kiann, persisch-italienischer Avantgarde-Komponist und Pianist lädt zu einem Event der Extraklasse. Gemeinsam mit Insingizi, der international gefeierter A cappella Gruppe aus Zimbabwe, steht er auf der Bühne des Ehrbarsaals in Wien wo Brahms, Anton Bruckner und Gustav Mahler ihre Uraufführungen gefeiert haben. Es ist eine Fusion aus zeitgenössischer Instrumentalmusik, Weltmusik, Elektronischer Musik, Oper und Chormusik. 
> Mehr

 

© Cristian Moral & ZOA Festival

 
Benefizkonzert "Misa Criolla"

16. November 2018, Thalgau

Im Rahmen einer Europatournee kommt die bolivianische Musikgruppe "Scambaya" auch nach Salzburg und wird u.a. in der Pfarrkirche Thalgau die konzertane Version der "Misa Criolla" von Ariel Ramirez zur Aufführung bringen. Das Besondere daran: die Musik stammt aus den Anden, die SängerInnen rekrutieren sich zum größten Teil aus den Thalgauer Chören und aus Faistenau. Abgerundet wird das Programm von einer Bildpräsentation zur bolivianischen Heimat der Gäste.
> Mehr​​​​​​​

 

 
Österreichisch-Arabischer Musik-Abend

17. November 2018, Wien

OUD - die Besonderheit des Abends, einerseits als Laute des Vorderen Orients, andrerseits aber auch als DUFT – gewonnen aus dem Adlerholzbaum - und als Parfumnote von Yves St.Laurent, wird Sie in der Außergewöhnlichkeit seiner Anwendung berühren. ZWEI hervorragende Künstler, jeder Meister auf seinem Instrument, unterhalten Sie an diesem Abend im Aux Gazelles.
> Mehr

 

 
Noor Khoury

17. November 2018, Innsbruck

Noor Eli Khoury begann ihren musikalischen Werdegang in Damaskus, Syrien. Als Sängerin und Gitarristin gab sie noch während des Krieges in verschiedenen Konstellationen Konzerte – bis die politische Situation auch sie auf die Flucht zwang. Seit drei Jahren lebt Noor in Österreich und tritt mit ihrem mal arabischen, mal französischen Gesang und dem Spiel auf Gitarre und Cajon auf. Gemeinsam mit der Band Basalt nahm sie mit Conchita Wurst den Song „Small House“ für das Projekt New European Songbook auf.
> Mehr​​​​​​​

 

 
Idan Raichel & Band / Danay Suarez / MoZuluArt

28. November 2018, Wien

Weltenbummler treffen aufeinander: Bereits bei ihrem allerersten Auftritt machte sich MoZuluArt für ein Miteinander der Kulturen stark. Dieses Anliegen eint das aus Simbabwe und Oberösterreich stammende Ensemble mit dem israelischen Pianisten und Sänger Idan Raichel.
> Mehr

 

© Eldad Rafaeli

 
 
  Kulturtipps
Tanz
 
De Lima: The Egocentric | Cissello/Brauns: Two in the clock

01. November 2018, Salzburg

THE EGOCENTRIC:  Die Gesellschaft ist ein Gewebe an konditioniertem Verhalten. Sind wir jemals wir selbst ohne zu fürchten, was andere von uns denken? Ein nackter Körper und seine Erinnerungen in einem leeren Raum. THE EGOCENTRIC ist eine Arbeit im Prozess, die sich mit dem Körper und seinen Erinnerungen dessen, was er war und was er sein möchte beschäftigt.
> Mehr

 

© Luan de Lima

 
 
  Kulturtipps
Festival
 
Inncontro 2018: Woman* and Migration

16. & 17. November 2018, Innsbruck

Das INNCONTRO – Internationales Filmfestival der Vielheit setzt sich zum Ziel, den Austausch über Migrationsthematiken in Form von audiovisuellen Beiträgen und deren diskursiver Einbettung und Vermittlung zu fördern. Für den Auftakt 2018 soll ein besonderes Augenmerk in der Verschränkung von Migration und Geschlecht gelegt werden, durch welches vor allem die Perspektiven und (Migrations)erfahrungen von Frauen* sichtbar gemacht werden sollen.
> Mehr

 

© Janus Films

 
X. Mittelamerikanisches Filmfestival - Wien 2018

18. - 24. November 2018, Wien

Was wird den Besucher erwarten? Ein Film über einen großen Musiker, die Geschichte einer First Lady, eine Liebesgeschichte am Pazifik von Costa Rica, historische Geschichten über den einzigartigen Panamakanal, eine aufregende Noche de Brasil mit hochbrisanten politischen Themen, ein verwegener Boxerstreifen, Klartext zum Thema Migration in die USA und Filme, die sich mit alltäglicher Gewalt, Korruption, Armut und Krieg, welche in dieser Region leider immer noch an der Tagesordnung sind, auseinandersetzten.
> Mehr

 

 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/3
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Ines Greinstetter
Rückfragen und Reaktionen bitte an greinstetter@vidc.org

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2018 VIDC
Mit der Teilnahme an Veranstaltungen von kulturen in bewegung/VIDC stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.
Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung/VIDC erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.