© Sasha Samsonova


Ausgabe 03/2019 vom 01. März 2019

Liebe Freund*innen von kulturen in bewegung,

am 8. März feiern wir den internationalen Frauen*tag und alle politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Errungenschaften der Frauen*. Gleichzeitig gibt es nicht nur Grund zum Feiern. Noch immer herrschen weltweit Genderungleichheiten vor.  Heteronormativität in allen Lebensbereichen muss hinterfragt und kritisiert werden. Die Ansätze des intersektionalen Feminismus, der seinen Ursprung in der women of colour Bewegung der 80er Jahre hat, sind aktueller denn je. Frauen* sind aufgrund sozialer Kategorien wie Gender, Ethnizität, Klasse, etc. unterschiedlich und erfahren verschiedene Arten von Diskriminierung. Um Gendergleichheit schaffen zu können, müssen wir uns auch dessen bewusst werden. Nutzen wir die Kunst- und Kulturveranstaltungen im März, um uns zu den Themen Frauen*, Diskriminierung und Gendergleichheit Gedanken zu machen. Der FemFriday #8 am 8. März mit der indisch-amerikanischen Rapperin, Sängerin, Songwriterin und Tänzerin Raja Kumari sowie der Singer-Songwriterin Zion Flex aus Bristol wäre eine Möglichkeit dies zu tun. 

Euer kulturen in bewegung-Team

 
 
  Kulturtipps
kulturen in bewegung
 
Vienna World Orchestra

07. März 2019, St. Pölten

BETTER TOGETHER
Weltklasse: Das Vienna World Orchestra pfeift mit und ohne Migrationshintergrund auf alle Konventionen und musiziert ohne Grenzen – besser gemeinsam! Die starke Antwort auf nationalistische Anwandlungen und Heimattümelei? Better Together! Musikalisch und menschlich – da und dort verkommen Kategorisierungen beim Vienna World Orchestra zur Nebensache.
> Mehr

 

© Wolf Dieter-Grabner

 
FemFriday #8 Raja Kumari

08. März 2019, Wien

Europa-Premiere: Raja Kumari
Support: Zion Flex

Die indisch-amerikanische Rapperin, Sängerin, Songwriterin und Tänzerin Raja Kumari besticht durch ihre Fähigkeit des Storytelling. Ihre Mission: Kunst schaffen, die sowohl ihre indischen Wurzeln, wie ihre amerikanische Prägung verbindet. Ihre Musik schlägt eine Brücke zwischen Ost und West und verknüpft die Rhythmen, die sie als Tänzerin der indischen Klassik aufgesaugt hat mit ihrer Liebe zu HipHop. 
> Mehr

 

© Kawai Matthews

 
Lalala - Konzerte für Kinder: Trommelreise

24. März 2019, Wien

Die Trommelnomaden Maciej und Michael unternehmen einen mitreißenden, rhythmischen Streifzug durch die Musiktraditionen verschiedenster Kulturen. Das geht in die Beine und Du hörst musikalische unbekannte Instrumente und Klänge. Hier hat alles Hand und Fuß! Lauschen, Spüren, Bewegen - mit Rhythmen aus allen Kontinenten. Ein spannendes musikalisches Abenteuer für Klein und Groß. Mitmachen ausdrücklich erwünscht!
> Mehr

 

Gestaltung: Johanna Moyses

 
Culture X Change: Marcel Khalifé & Peter Herbert Duo / Rami Khalifé Solo

20. & 21. April 2019, Wien

Mit dem Konzert startet eine Reihe unter dem Titel Culture X Change. Es ist Zusammenkunft von Künstler*innen aus verschiedenen Weltgegenden, die durch Engagement und Kreativität die schwierige Situation von Gesellschaften auf der Suche nach einem besseren Leben bearbeiten. Es sind Positionen, Versuche, Werkstätten, Kompositionen, die anregen, irritieren und gleichzeitig Mut machen.
> Mehr

 

© Jamal Saidi

 
 
  Kulturtipps
Ausstellung
 
DONDE VIVO YO - Lebensrealitäten in Guatemala Stadt

15. März - 01. April 2019, Innsbruck

Guatemala Stadt ist eine der gefährlichsten Städte der Welt. Die Angst hat sich schon so tief in die Menschen gefressen, dass man bereits von einer Kultur der Angst, der sogenannten cultura de miedo spricht. "DONDE VIVO YO" ist ein sozialdokumentarisches und ethnografisches Fotobuchprojekt, welches sich mit den Lebensrealitäten (vor allem von Jugendlichen) aus Guatemala Stadt auseinandersetzt. Es wird über politische Missstände, Korruption, Gewalt, Armut, Mut, sozialem Kampf und die menschenrechtliche Situation berichtet.
> Mehr​​​​​​​

 

 
Flucht - Grenzen - Menschenrechte

15. - 30. März 2019, Linz

Die Schule des Ungehorsams zeigt „Cartooning for Peace – Alle sind Migranten!“ vom Netzwerk Cartooning for Peace am Peter-Behrens-Band. Die Ausstellung verbildlicht, was Menschen dazu veranlasst ihre Heimat zu verlassen, zeichnet die beschwerliche Reise von Geflüchteten nach, und illustriert die Herausforderungen und Probleme, die ihnen im Exil widerfahren. Ihre Fähigkeit, Sprachen und Kulturen zu transzendieren, machen Cartoons zu einem mächtigen Werkzeug.  
> Mehr

 

© Ares

 
Future Scenarios

22. März - 10. Juni 2019, Wien


Eröffnung: Fr, 22.03.2019, 19:00

Wie kann die Zukunft bei einer Klimaerwärmung von 1,5 bis 6 Grad Celsius aussehen? Lena Dobrowolska und Teo Ormond-Skeaping zeichnen in ihrem multimedialen Langzeitprojekt Future Scenarios (seit 2016) multiple, subjektiv interpretierbare Szenarien einer möglichen Zukunft. 
> Mehr

 

© Lena Dobrowolska & Teo Ormond-Skeaping

 
 
  Kulturtipps
Ball
 
Film & Voguing Ball: EAT SLAY LOVE x RRRIOT FESTIVAL

02. März 2019, Wien

21:00 - Film: exklusive Preview von GENERATION WEALTH
22:30 - Einlass Gartenbaukino Foyer für den Ball
23:00 - Beginn EAT SLAY LOVE Voguing Ball

Voguing is back im Gartenbaukino! Die sehr lebendige heimische Voguing-Szene trifft sich nun schon zum dritten VOGUING BALL im Gartenbaukino – initiiert und moderiert von PLENVM NINJA.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Vortrag
 
Mapu Huni Kuin (Rio Branco, Brazil) | Spiritual Leader of the Huni Kuin People

06. März 2019, Wien

Moderation: Luisa Lobo and Marissa Lobo. Organized by the Institute of Art Theory and Cultural Studies and the Studio for Post-conceptual Art Practices in collaboration with Marissa Lobo.
Mapu Huni Kuin leads a cultural center project named Huwã Karu Yuxibu. His work aims to rescue and strength the Huni Kuin cultural identity among socially vulnerable indigenous people living outside their lands, attracted by the idea of non-indigenous way of life. 
> Mehr

 

© Clóvis Pereira

 
 
  Kulturtipps
Musik
 
Orwa Saleh Band // 7*Stern Wohnzimmerkonzert

04. März 2019, Wien

Orwa Saleh: From ancient Syrian tales and contemporary sensations, Orwa embroiders his distinctive colorful music with stories and poems. A Syrian Oud player and composer based in Austria. Orwa was born in Damascus in 1985, started his music education at an early age in the Syrian youth music school, later he moved to Beirut to study Oud with Charbel Rouhana at the Lebanese national conservatory, he finished his studies at the Syrian Higher Institute of Music - Arabic Music Department after five years of working with the master teacher Askar Ali Akbar.
> Mehr

 

© Orwa Saleh Band

 
Newroz Frühlingskonzert

23. März 2019, Wien

Newroz  Frühlingskonzert/kurdische und persische Musik und Gesang
Newroz/Neuer Tag ist das Neujahrs- und Frühlingsfest, mit dem in vielen Ländern wie in Kurdistan, Iran und Afghanistan, Frühlingsbeginn gefeiert wird
Mit: Mohammadreza Azin-Ney, Kamancheh, Tar, Yashar Adibdoost-Daf, Chia Khazaei-Gesang
> Mehr

 

© Mohammadreza Azin

 
 
  Kulturtipps
Theater
 
She He Me

01. - 16. März 2019, Wien

Wie können wir Menschen als das akzeptieren, was sie sind?
Über mehrere Jahre hinweg hat Amahl Khouri Gespräche mit trans⋆-, inter⋆- und homosexuellen Personen im arabischen Raum geführt. In SHE HE ME erzählen die drei Figuren Randa, Omar und Rok in einem tempogeladenen Spiel mit raschen Szenen-, Orts- und Rollenwechseln von ihren Erfahrungen mit Bedrohungen, Flucht und der Sehnsucht nach Normalität und Geborgenheit.
> Mehr​​​​​​​

 

© a.c.schiffleitner

 
Bim Bam 2019: ¿estás ahi? | Bist du hier?

18. März 2019, Salzburg

Wie begegne ich dir? Mit Geräuschen, Musik, Stimmen oder Wörtern? Ich höre dir zu und frage dich, wie du heißt, um dich zu sehen und zu erkennen. Ich höre deinen Namen, höre dir zu – und plötzlich bist du da! In ihrer zweiten Produktion für BIM BAM lässt das Teatro al Vacío die Allerkleinsten und Allergrößten in die Welt des Hörens eintauchen. Hineinspüren, mit den Ohren sehen, mit den Augen hören.
> Mehr

 

© Teatro al Vacío

 
 
  Kulturtipps
Film
 
Female Tracks Filmtage Wels 2019

01. - 06. März 2019, Wels

Feierliche Eröffnung am 1. März 2019 um 19:00 mit einem Filmprogramm der ersten Filmregisseurin der Welt: ALICE GUY. Am Klavier die wohl innovativste zeitgenössische Pianistin INGRID SCHMOLINER. Danach kredenzen die Köchinnen und Köche der Generationenküche Herzhaftes im Kinofoyer. Musik und Drinks in sonis extrazimmer. Die Künstlerin Evelyn Kreinecker erweist uns die Ehre, den Ehrenschutz der female tracks filmtage wels 2019 zu übernehmen. 
> Mehr

 

 
Entwicklungspolitisische Film- und Dialogabende - Südkaukasus

28. - 30. März 2019, Österreich

Von 28. März bis 6. April 2019 finden die Film- und Dialogabende zur Region Südkaukasus, mit Schwerpunkt auf Georgien und Armenien, statt. Der Verein KuKuRoots begrüßt dazu Gäste, die in Filmbeiträgen, Gesprächen, Präsentationen und einem kulturellen Rahmenprogramm die Schwerpunktregion spür- und erlebbar machen. Im Fokus stehen dabei die nachhaltigen Entwicklungsziele - bei Themen wie Familie, Katastrophenhilfe, Klimawandel, Bildung, Armutsbekämpfung und gute Regierungsführung.
> Mehr​​​​​​​

 

© Raffi Youredjian

 
 
  Kulturtipps
Festival
 
Rrrriot Festival 2019

01. - 08. März 2019, Wien

Das Rrriot Festival wird zwei! Unser kollaboratives, feministisches Programmfestival wird wieder eine Woche lang um die 70 unterschiedliche Veranstaltungen verwirklichen. Bei Performances und Stadtspaziergängen, Screenings, Ausstellungen und diskursiven Panels geht es um die Sichtbarkeit von Frauen* im Kulturbereich und in der Gesellschaft. Unter dem Motto Community und mit einem Fokus in der Brigittenau beschäftigen wir uns zusammen mit unseren Programmpartner_innen mit Gerechtigkeitsfragen, die alle etwas angehen.
> Mehr

 

© Rrrriot Festival

 
Tricky Women/Tricky Realities 2019

13. - 17. März 2019, Wien

Stay tricky! Was bedeuten die neuen sozialen, politischen und digitalen Veränderungen und wie können wir darauf reagieren? TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES schaut genau hin mit unabhängigen Animationsfilmen von Frauen*, Workshops, Vorträgen und Diskussionen. Wir nehmen die 16. Festivalausgabe zum Anlass für einen Relaunch und das spiegelt sich auch im Namen wider: TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES heißt es heuer zum ersten Mal. 
> Mehr

 

© Marta Pajek

 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/3
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Ines Greinstetter
Rückfragen und Reaktionen bitte an greinstetter@vidc.org

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2019 VIDC
Mit der Teilnahme an Veranstaltungen von kulturen in bewegung/VIDC stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.
Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung/VIDC erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.